Hauptinhalt

Die Kräuter der Schönheitspflegerinnen

Die angehenden Schönheitspflegerinnen Marina Thanei und Sofia Matzneller informieren über Mythen und Bräuche rund um heimische KräuterDie Kräuter der Schönheitspflegerinnen

Ein besonderes Projekt haben kürzlich Schülerinnen der Fachschule für Schönheitspflege beim Tag der offenen Tür der Landesberufsschule Luis Zuegg präsentiert.

Den zahlreichen Besuchern der Schule wurde bei dieser besonderen Gelegenheit die Möglichkeit geboten, ihr Wissen um die einheimischen Kräuter zu erweitern.

Damit zeigten die Schülerinnen der vierten Klasse A einen etwas weniger bekannten aber bedeutenden Ausbildungsbereich ihrer Fachausbildung auf.

Sie brachten den interessierten Gästen an vier Stationen Interessantes zu diesen in Südtirol wachsenden Gaben der Natur näher.

Am ersten Tisch waren die Besucher gefordert, die unterschiedlichsten, in Gefäßen präsentierten Kräuter zu benennen. Das Ausfüllen des vorbereiteten Fragebogens forderte nicht nur die weiblichen Gäste.

Der zweite Präsentationsstand erstaunte und erfreute die Besucher zugleich. Hier ging es um die Besonderheiten der Kräuterverarbeitung.

Die Schülerinnen führten ihrem Publikum vor, wie Räucherbündel und Badesalz gemacht werden. Als kleines Geschenk für Zuhause überreichten sie den Interessierten etwas selbst gemachtes Badesalz.

Am dritten Stand zeigten Schülerinnen ein von ihnen entworfenes Kartenspiel zu den verschiedenen Kräutern unseres Landes.

Am letzten Tisch informierten sie über Mythen, Bräuche und Traditionen unserer Gegend, in denen Kräuter eine Rolle spielen.

Sorgfältig gestaltete Schaubilder und Plakate sowie informativ gefüllte Vitrinen in den Praxisräumen der Schönheitspflegerinnen vervollständigten das Projekt und gaben den Besuchern die Gelegenheit, zusätzliches Wissen zu den Südtiroler Kräutern zu erwerben.

Das Kräuterprojekt war von der Fachlehrerin Margit Oberhofer angeregt und betreut worden.

Die angehenden Schönheitspflegerinnen Marina Thanei und Sofia Matzneller informieren über Mythen und Bräuche rund um heimische KräuterBildunterschrift: Die angehenden Schönheitspflegerinnen Marina Thanei und Sofia Matzneller informieren über Mythen und Bräuche rund um heimische Kräuter