Hauptinhalt

Das Infolatt zum ESF-Projekt

Informationen zum ESF-Projekt Aufbau der Schulsozialarbeit an berufsbildenden Schulen zur Vorbeugung von Schul- und Lehrabbruch – FSE 30139

Informationen zum ESF-Projekt Aufbau der Schulsozialarbeit an berufsbildenden Schulen zur Vorbeugung von Schul- und Lehrabbruch – FSE 30139

Unsere Schule nimmt an dem vom Europäischen Sozialfonds geförderten Projekt „Aufbau der Schulsozialarbeit an berufsbildenden Schulen zur Vorbeugung von Schul- und Lehrabbruch“ teil.

Mit diesem Projekt können wir im Schuljahr 2018/19 die bestehenden Angebote zur Prävention und Gesundheitsförderung für einzelne Klassen und Gruppen ausbauen und bereichern.

Vorrangiges Ziel des Projektes sind die Förderung der Schülerinnen und Schüler durch Angebote der Prävention und der Aufbau eines sozialpädagogischen Dienstes (Schulsozialarbeit).

Angeboten werden Präventionsmaßnahmen zu verschiedenen Themen wie z. B. Gesundheitsförderung und erlebnispädagogische Projekte in Zusammenarbeit mit Fachpersonen und Diensten.

Die Schülerinnen und Schüler erfahren durch die Angebote des Projektes zudem eine individuelle Lern- und Lebensbegleitung (Schulsozialarbeit), um aktuelle und zukünftige Lebensumstände im schulischen, persönlichen und beruflichen Umfeld besser bewältigen zu können.

Info: Progetto FSE 30139 “Sviluppo del servizio socio-pedagogico nelle scuole professionali per evitare l'abbandono scolastico”

La nostra scuola partecipa al progetto “Sviluppo del servizio socio-pedagogico nelle scuole professionali per evitare l'abbandono scolastico”, finanziato dal Fondo Sociale Europeo.

Obiettivo del presente progetto è la riduzione dell’abbandono scolastico e dell’apprendistato degli alunni attraverso specifiche offerte di prevenzione e l’istituzione di un servizio sociopedagogico (lavoro sociale scolastico).

Verranno offerti interventi di prevenzione per la promozione della salute, l’interculturalità ed il ruolo di genere; interventi di prevenzione all’uso di sostanze stupefacenti, alla violenza, al razzismo ed al mobbing, nonché attività pedagogiche esperienziali (workshops) di uno o più giorni per singole classi o gruppi in collaborazione con esperti e servizi presenti sul territorio.

Tramite le offerte del lavoro sociale scolastico agli alunni viene offerto, oltre ad un accompagnamento scolastico, anche un sostegno individuale per affrontare situazioni di vita scolastica, personale, professionale presenti e future.